Betriebsprüfung

Wir stehen an Ihrer Seite. Betriebsprüfungen durch das Finanzamt sind Alltag eines jeden Unternehmens. Sie werden aus verschiedenen Gründen angeordnet. Dies können etwa Auffälligkeiten in Steuererklärungen bzw. Jahresabschlüssen sein oder auch viele Bargeldgeschäfte. Oft führt das Finanzamt auch eine Umsatzsteuer-Sonderprüfung für einen speziellen Sachverhalt durch. Besonders bei größeren Unternehmen sind regelmäßige Anschlussprüfungen obligatorisch. Welche Art von Betriebsprüfung Ihnen auch bevorsteht: Wir sind an Ihrer Seite und unterstützen Sie professionell.

Vorbereitung der Betriebsprüfung

Eine Betriebsprüfung kann von Amts wegen besondere Schwerpunkte haben, z. B. die Kassenführung, oder der Umgang mit Anzahlungen oder Reisekosten für bestimmte Branchen. Darüber hinaus prüft das Finanzamt Verträge zwischen Gesellschaftern und ihrer GmbH oder nahen Angehörigen, die Voraussetzungen für Investitionsabzugsbeträge und viele weitere Themen, die geschäftlich und privat verbunden sein können: Pkw-Nutzung, Bewirtungskosten, Zinsen etc. Normalerweise müssen Sie bei einer Betriebsprüfung nicht immer persönlich anwesend sein. Sie kann gerne in unserer Kanzlei erfolgen, wobei Rückfragen schnell und direkt geklärt werden können. Erster Ansprechpartner für die Betriebsprüfer sollten wir sein – und wir kommunizieren auch mit dem Finanzamt.

So läuft die Betriebsprüfung ab:

  • Wir bereiten die Unterlagen für Ihre Prüfung vor.
  • Wir klären im Vorfeld mögliche Prüfungsschwerpunkte.
  • Findet die Betriebsprüfung bei uns statt, 
kontaktieren wir Sie nur bei spezifischen Fragen.
  • Wir werten die Prüfungsergebnisse mit Ihnen aus.
  • Strittige Punkte werden in einer Schlussbesprechung mit dem Betriebsprüfer besprochen, um eine Einigung zu erzielen.
  • Bei Abweichungen im Steuerbescheid legen wir für Sie Einspruch ein.